Donnerstag, 18. Juli 2013

Der letzte unsichtbare Junge


Autor : Evan Kuhlman
Preis : 14,95€
Taschenbuch : 288 Seiten
Verlag : Gulliver von Beltz & Gelberg
Auflage: 1 
Erschienen : 17. August 2015
ISBN-10: 3407745915
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Originaltitel: The last Invisible Boy



Dieses Buch habe ich von der besten Freundin meiner Patentante geschenkt bekommen. Es bedeutet mir sehr viel und ich würde es an jeden weiterempfehlen der gerade eine schwere Zeit durchmacht und jemand verloren hat. Mir hat es sehr geholfen. Es ist ein sehr berührendes Buch und so etwas lese ich eigentlich nicht.

Zum Buch  Mein Name ist Finn Garrett und dies ist mein Buch meine Geschichte alles ist wahr und möglich. Ich werde unsichtbar. Nicht wirklich unsichtbar sondern meine Haare werden weiß und meine Haut die sonst die Farbe eines Baby Popos hatte, wird grau. Meine Mutter war mit mir bei zich Ärzten, mir wurden genau so viele Gründe für mein Unsichtbar werden erklärt. Ich verbringe viele Stunden am Tag auf dem Friedhof, viele Ärzte meinen das könnte ein Grund sein. Ich habe eine Freundin Melanie (Meli), wir haben uns geschworen zu heiraten wenn wir groß sind. Ich schreibe Tagebuch, darüber wie ich mit der schlimmsten Sache klarkomme die mir je passiert ist. Ja ich weiß Tagebuch schreiben ist nur was für Mädchen, aber es hilft. Im Prinzip warte ich nur auf den Tag an dem ich ganz weg bin. Unsichtbar, Durchsichtig!


Meine Meinung  Dieses Buch hat mir unheimlich geholfen nach dem Tod meiner Mutter weiter zu machen und nicht aufzugeben. Ich finde es ist schön zu sehen wie andere damit umgehen.

Was ich unbedingt noch sagen wollte ist das ich für dieses Buch sehr lange gebraucht habe es durch zu lesen. Normal habe ich ein gutes Buch innerhalb von 2-3 Tagen verschlungen. Bei diesem dauerte es fast 2 Monate. Ich war an vielen so gerührt das ich das Buch weglegen musste, da ich sonst in Tränen ausgebrochen wäre. Vieles konnte ich gut nachempfinden was Finn in seinem Buch beschreibt. Es ist zwar eigentlich ein Kinderbuch, trotzdem werde ich dieses Buch in Ehren behalten und nie vergessen.

Zitat  "Jeder der hier begraben liegt, hat eine riesige und bedeutende Geschichte zu erzählen, die Geschichte seines Lebens. Alle haben mal als Baby angefangen und sind von da aus in Millionen verschiedene Richtungen gegangen. manche wurden Väter oder Mütter, andere blieben Junggesellen oder alte Jungfern. Sie wurden Athleten und Schwächlinge, Forscher und Dummköpfe, Soldaten und Hippies, Priester und Sünder und jeder hatte ein großes, geheimnisvolles und schönes Leben, egal ob es nun zwanzig oder hundert Jahre dauerte. Und jeder hatte Menschen, drei oder dreihundert, die ihn liebten und vermissen, als er gestorben war. Und keiner der Toten kann die Geschichte mehr erzählen, deshalb liegt es an uns, sie zu erzählen, uns an ihre Geschichten zu erinnern oder sie uns vorzustellen. Ich nenne mich Bewahrer der Geschichten meinen Vater!"

Fazit  Ein so trauriges Buch habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr gelesen. Soooo süß geschrieben, es ist eigentlich ja auch ein Kinderbuch aber ich finde trotzdem, wer auf traurige Bücher steht muss sich das kaufen.
Sterne : ***** von 5 möglichen

Klappentext Ich heiße Finn Garrett und das hier ist meine Geschichte. Sie handelt von einem unsichtbaren Jungen. Offensichtlich. Der Junge bin ich. Genau genommen bin ich nicht völlig unsichtbar. Bis jetzt. Aber es wird so kommen. Es gibt auch einen Haufen Zeichnungen von mir.
Es gibt einige sehr lustige, glückliche Momente im Buch. Nur damit du es weißt: Es gibt auch einige traurige Momente. Alles im Buch ist wahr.
Mehr werde ich dir nicht verraten. Die ganze Sache mit meinem Dad, meiner Mum, meinem kleinen Bruder Derek und meiner Freundin Meli wie auch die Frage, ob ich wirklich unsichtbar werde oder doch wieder vollkommen sichtbar, und ob ich eine Möglichkeit sehe, meine Unsichtbarkeit zum Segen der Menschheit zu nutzen, oder ob ich einfach nur restlos verschwinde- also um das alles herauszufinden, musst du das Buch schon selber lesen. Dann lass uns anfangen. Und denk dran: Das hier ist meine Geschichte und alles ist möglich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen