Dienstag, 22. Oktober 2013

Mein Sommer nebenan



Den Roman „Mein Sommer nebenan“ von Huntley Fitzpatrick habe ich mir schon immer gewünscht und ihn mir jetzt endlich mal bestellt. Es war schon immer so ein Buch was ich immer gesehen hab mir es aber doch nie gekauft habe da es das noch nicht als Taschenbuch gibt und ich Gebundenen Bücher hasse einfach schon deshalb weil sie so viel teurer sind als Taschenbücher.
Außerdem das solltet ihr mittlerweile vielleicht mitbekommen haben wenn ihr regelmäßig meine Rezensionen lest liebe ich Liebesromane Abgöttisch!

Zum Buch  Samantha Reed ist die Tochter der Senatorin. Seit den neuen Wahlen hat sie nur Stress ihre Mutter erwartet sehr viel von ihr genau wie von ihrer Schwester. Als dann auch noch Clay auf der erste ernstzunehmende Freund ihrer Mutter nachdem ihr Vater abgehauen ist. Jace Garrett ist ihr Nachbar sie wohnen seit 10 Jahren nebeneinander und haben noch nie ein Wort gewechselt. Was an Samanthas Mutter liegt die diese Familie verabscheut. Acht Kinder findet sie zu viel, das Kaos auf dem Nachbargrundstück der Garretts nervt sie und auch das sie alles Mögliche machen was sich nicht gehört-ihrer Meinung nach. Aber eines Abends treffen die beiden völlig unterschiedlich lebenden Samantha und Jace aufeinander. Zwischen ihnen Funkt es schon am selben Abend und sie unternehmen von nun an öfters was zusammen. Allerdings sagt Samantha ihrer Mutter nichts von der Beziehung, da diese sie eh nicht gutheißen würde. Alles geht gut bis etwas Schreckliches passiert und alles aus den Fugen gerät…!

Meine Meinung  Ich finde dieses Buch so toll. Es hat „Du oder das ganze Leben“ auf Platz zwei meiner Lieblingsbücher verdrängt. Ich habe es bereits zweimal gelesen und könnte es locker ein drittes Mal lesen.
Ich finde es ist einfach so super geschrieben man fühlt genau das was die beschriebene Figur fühlt. Am Ende passier etwas womit man nie im leben am anfang rechnet. Es ist so unerwartet und dann droht das alles kaputt zu machen. Dabei finde ich ist die Rektion von Samantha ein wenig komisch. Ok ich kann es auch verstehen aber das is so typisch für ein solches Buch. Trotzdem ist es super.

Zitat  „Das ist Sailor Moon“, stellt George mich vor. „Sie weiß alles über schwarze Löcher.“„Und Rückwertsköpfer“ fügt Harry hinzu. „Aber du kannst sie nicht für dich haben, weil sie nämlich schon Jace heiratet“, setzt George noch einen oben drauf.
Einfach nur zum wegwerfen vor lachen! Also es ist sehr Romansch aber auch Lustig und am Ende ist es sehr Dramatisch!

Fazit Einer der besten Romane die ich je gelesen habe. Und am Ende so schön traurig.
Sterne : ***** von 5 möglichen

Klappentext
Ein Junge. Ein Sommer.
Ein Geheimnis.

Samantha Reed liebt die Garretts heiß und innig –
Doch nur aus der Ferne. Die 10-köpfige Nachbarsfamilie
Ist tabu, denn die Garretts sein all das, was Samanthas
Mutter ablehnt: bunt, laut, chaotisch, lebensfroh. Aber
eines schönen Sommerabends erklimmt der 17-jährige
Jace Garrett Samanthas Dachvorsprung und stellt ihr
Leben auf den Kopf. Sie verliebt sich mit Haut und
Haaren und wird von den Garretts mit offenen Armen
 Aufgenommen. Eine Zeit gelingt es Samantha,
ihr neues Leben vor ihrer Mutter geheim zu halten. Doch
dann schlägt das Schicksal zu …

„Samantha und Jace erleben eine Liebes-
Geschichte, um die sie jedes Mädchen beneiden wird.“
Bestsellerautorin Simone Elkeles

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen