Montag, 6. Januar 2014

Wenn auch nur für einen Tag


Autor : Annette Moser
Preis : 7,95€
Taschenbuch : 416 Seiten
Verlag : Loewe
Erschienen : 9. Oktober 2012
Sprache : Deutsch
ISBN-10 : 3785575610
Vom Hersteller empfohlenes Alter : 14 - 17 Jahre





Den Roman „Wenn auch nur für einen Tag“ von Annette Moser habe ich schon seit längerem auf meiner to-do Liste stehen. Es ist ein wunderschöner Roman von einer Deutschen Autorin. Neulich ist mir aufgefallen das ich immer mehr Bücher von Deutschen Autoren habe, was ich gut finde da sonst meist die Amerikaner immer nur richtig gute Bücher schreiben. Sorry, es ist nun mal so.

Zum Buch  Lukas musste nach Deutschand damit er in Sicherheit ist, da er unter Zeugenschutz steht darf er niemandem sei echte Geschichte erzählen. Er ist sehr unglücklich und kommt sich vor als würde er jedem den er kennen lernt eine Lüge auftischen, was eigentlich ja auch so ist, aber nur zu seinen Schultz. Als er dann aber durch Zufall an den Job als Janas Bodyguard kommt und die beiden sich näher kommen als erwartet will er ihr seine echte Geschichte erzählen, aber er darf nicht. Sie kommen sich näher und gerade als alles perfekt zu sein scheint, wird alles zerstört.


Meine Meinung  Dieses Buch ist echt toll. Ich habe es verschlungen. Es ist zwar schon fast ein Jahr Bewohner meines Bücherregals aber trotzdem musste ich es Rezensieren weil es einfach wieder ein so toller Roman ist. Er ist total Gefühlvoll und ab und zu echt spannend. Das ist mir immer mit am Wichtigsten an solchen Romanen, sie dürfen nicht nur so „Liebe hier Liebe da“ sein sondern auch ein wenig spanend.
Ich vergleiche diese Bücher wie schon mal erwähnt mit denen von Simone Elkeles, da auch dieses Buch wieder aus den beiden Verschiedenen Sichten der Hauptpersonen geschrieben ist. Ich finde es ist Annette Moser echt gut gelungen, fast so gut wie Simone Elkeles. Ich sag es so, sie ist meine Deutsche Simone Elkeles.

Die Geschichte vom Inhalt hat mir außerdem auch sehr gut gefallen. Sie war sogar ein klein wenig besser als die von Simone Elkeles. Simone Elkeles schreibt finde ich echt super, dafür finde ich die Geschichte die sich Annette Moser ausgedacht hat um einiges interessanter als die letzten Bücher von Simone Elkeles.

Fazit  Das Buch is echt lesenswert. Es ist ein Buch was man super im Urlaub mal so am Strand lesen kann oder so.
Sterne : *** 1/* von 5 möglichen  

Klappentext
Lukas steht vor dem Nichts. Unter
Zeugenschutz muss er alles verleugnen: seine
Herkunft, seine Familie, sogar seinen richtigen
Namen. Erst als er Jana kennenlernt, kann
er sein neues Leben langsam akzeptieren.
Jana trauert um ihren Bruder Florian. Um den
Schmerz zu lindern, verdrängt sie seinen
Tod und verstrickt sich dadurch immer
mehr in ein Gewirr aus Lügen.
Keiner von beiden ahnt, dass ihre Schicksale
ausgerechnet durch Florians Tod verknüpft
sind. Die Lügen drohen, ihre Liebe zu zerstören.
Dennoch wünschen sich Lukas und Jana
nichts sehnlicher, als einmal ungetrübt
glücklich sein zu dürfen – wenn auch nur
für einen Tag …


Weitere Bücher von Annette Moser:

  • Mein Leben für dich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen