Freitag, 20. Juni 2014

Schmetterlinge im Gepäck


Autor : Stephanie Perkins
Preis : 8,99€
Taschenbuch : 416 Seiten
Verlag : cbj
Auflage : 13. Januar 2014
Sprache : Deutsch
ISBN-10 : 3570402142
Vom Hersteller empfohlenes Alter : Ab 12 Jahren
Originaltitel : Lola and the Boy Next Door



Der neue Roman „Schmetterlinge im Gepäck“ von Stephanie Perkins war ein Buch, welches ich mir in der Bücherhandlung gekauft habe, ohne mir den Klappentext durch zu lesen. Es stellte sich heraus, dass dies keine Probleme darstellte da mir das Buch auf Anhieb gefiel.

Zum Buch  Lolas Leben ist perfekt, auf jeden Fall im Moment. Sie ist glücklich mit ihrem Freund Max zusammen, das einzige was ihrer Beziehung ein winziges bisschen im Weg steht, sind ihrer beiden Väter, die finden das Max mit 22, eindeutig zu alt ist für die 17-jährige Lola. Doch selbst das schafft nicht sie auseinander zu halten.
Als eines Tages dann aber die neuen Nachbarn einziehen, eher gesagt nicht die neuen sondern die alten, gerät Lolas Leben völlig aus den Fugen, als sie dann auch noch auf Cricket und seine super talentierte Zwillingsschwester Calliope trifft bricht für sie alles zusammen. Kann sie einfach so weiter machen, dort wohnen bleiben wenn die beiden wieder da sind, vor allem nachdem Cricket sie vor Jahren so verletzt hat?
Als Cricket sie dann alleine trifft und ihr eröffnet das er sie mag und nicht ohne sie könne, muss sie ihm schweren Herzens einen Korb geben und sagen das sie bereits einen Freund hat. Und das, obwohl sie schon seit sie denken kann, in Cricket verliebt ist.


Meine Meinung  Ich bin im Nachhinein sehr froh dass ich das Buch doch gekauft habe, da ich nachher noch ein anderes in der engeren Auswahl hatte und mich dann aber doch für dieses hier entschieden habe. Es ist genau das was ich gebraucht habe, ein locker leichtes Buch was man lesen kann ohne sich irgendwie anstrengen zu müssen. Einfach nur Romantisch, Lustig und Spannend mit zu fiebern wie sich Lola entscheidet und was diese Entscheidungen für Konsequenzen haben.
Die Betonung liegt auf Locker leicht Lektüre für Zwischendurch. Nach den vielen Aufwühlenden und Traurigen Büchern die ich immer wieder erwischt habe, brauchte ich mal wieder was ganz leichtes.

Was ich an diesem Buch auch außergewöhnlich finde ist das die Hauptperson Lola, wie oben schon erwähnt zwei Väter hat, diese sind Schwul und das wisse dort in der Stadt auch alle und gehen damit super Locker um, als wäre es das normalste von der Welt. Diese Einblicke die dieses Buch in ein solches Leben wirft sind mega cool. Zu sehen, wie es ist, von zwei besorgten Vätern verhätschelt zu werden, ist einfach nur super lustig.    Dazu noch etwas, ich habe verschiedenen von dem Buch in genau dieser Situation erzählt und verschiedene Reaktionen erlebt, einige sind für eine solche Homo-Ehe manche nicht. Es ist echt komisch so etwas aus zwei verschiedenen Perspektiven zu sehen.

Um noch einmal auf das Familienverhältnis der Zwillinge zu kommen, ganz ehrlich, das ist Miserabel. Sie ist eine berühmte Eiskunstläuferin und er geht aufs College. Die Eltern kümmern sich nur um die Kariere von Calliope und vernachlässigen Cricket total, er geht in der Familie völlig unter und nimmt das ganz einfach so hin. Ich finde das unmöglich, jeder sollte in der Familie insbesondere von den Eltern gleich behandelt werden, egal ob berühmt oder nicht.

Fazit   Ich find das Buch eigentlich ganz süß und für mal zwischendurch finde ich es perfekt.
Sterne : *** von 5 möglichen

Klappentext
Lolas Leben ist nicht nur außergewöhnlich,
sondern auch ziemlich toll: Sie lebt mit ihren
zwei Vätern in San Francisco, zieht jeden
Tag ein anderes ausgeflipptes Outfit an und
Hat einen coolen Rockmusiker als Freund!
Doch als auf einmal ihre ehemaligen Nachbarn
Nach zwei Jahren Abwesenheit wieder in
Das Haus nebenan ziehen, steht ihre Welt Kopf.
Denn nicht nur hat Calliope ihr damals die
Freundschaft gekündigt, sondern vor allem
Ist deren Zwillingsbruder Cricket der Junge, der
Lola vor zwei Jahren das Herz gebrochen hat …

Weitere Bücher der Autorin:

  • Herzklopfen auf Französisch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen