Montag, 19. Dezember 2016

Nothing less




Achtung die komplette Rezension ist ein großer Spoiler für dich wenn du die vorherigen sechs Bände noch nicht gelesen hast.

Das Erscheinen des vermeintlich letzten teils der After Reihe "Nothing less" von Anna Todd, habe ich schon sehnlichst erwartet. Es war sogar in meinen Kalender eingetragen und ich Glückspilz habe es schon zwei tage vor dem offiziellen Erscheinen erhalten und durfte es lesen. 

Zum Buch  Landon ist noch immer hin und er gerissen zwischen Nora und Dakota. Wer ist besser für ihn, wer macht ihn glücklich. Bei Nora kann er sein wer er will, kann sich neu erfinden, Dakota aber benötigt seine Hilfe, schon wieder. Er steht zwischen den Stühlen, merkt aber nach kurzer Zeit das seine Gefühle für Nora tiefer gehen, doch sie scheint ihm nicht voll und ganz zu vertrauen. Was hat sie zu verbergen und was ist zwischen den beiden Mädchen vorgefallen, dass sie sich so abgrundtief zu hassen scheinen? Landon kommt der Sache immer näher und plötzlich steht er mitten drin.

Meine Meinung  Das ist meiner Meinung nach ein Wundervoller Abschluss der Reihe. Die Geschichte von Landon hat mich direkt wieder gepackt, dadurch dass es schon wieder etwas her war das ich den sechsten teil gelesen habe. Anna Todd knüpft direkt da an wo der letzte BAnd geendet hat und macht es so dem leser sehr sehr einfach wieder in die Gechite zu fidnen.
Genau wie bei dem letzten band hatte ich das Buch innerhalb von nicht mal zwei Tagen verschlungen. was ich bei Anna Todds Büchern so faszinierend finde ist das man nicht merkt wie schnell man das Buch durchlesen kann. Ich habe glaube ich innerhalb einer Stunde 80 Seite gelesen oder so und die letzten 70 Seiten habe ich meine ich in noch weniger zeit gelesen. Und plötzlich ist das Buch zu Ende und man könnte heulen. Vor allem wenn es der letzte Band einer Reihe war, die man abgöttisch geliebt hat.

Achtung Spoiler!  Was ich etwas schade fand war, dass man Hardin und Tessa wirklich nur noch sehr sehr selten wahrgenommen hat, und wenn dann waren es Sachen die ich nicht richtig verstanden habe. ich konnte in den kurzen Abschnitten nicht wirklich abschätzen ob sie sich jetzt versöhnt haben oder nicht. Genau wie zum Schluss, ich habe nicht verstanden ob sie jetzt zusammengekommen sind, es wurde zwar eine Andeutung gemacht, dass Landon und seine Familie zu Tante und Onkel des Kindes fahren aber es werden keine Namen genannt. Deshalb finde ich das Ende nicht wirklich befriedigend, es lässt mich mit einer menge Fragen zurück und ich habe leichte Hoffnung, dass noch ein Band folgt.
Vielleicht kann mir jemand von euch da schon was zu sagen?

Zudem finde ich das Cover wieder genau so toll wie bei den letzten Teilen, ich liebe ja diese Schnörkel und den Kontrast zwischen Schwarz und den jeweiligen gewählten Farbtönen, hier ja Gold.

Fazit  Ein Typisches Anna Todd Buch, viel Leidenschaft und mal ein ganz anderer Landon als in den anderen Bänden. Eine totale Leseempfehlung! Allerdings erst wenn du bereits die vorherigen Bände bereits gelesen hast.
Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴ ✴ Sterne von 5 möglichen Sternen

Zum Autor  Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.
Hier geht es zu ihrer Website  

Klappentext  Bad Guy oder Mr. Nice?
Landons Leben in New York ist ein abgefahrenes Abenteuer. Noch immer steht er zwischen zwei ganz unterschiedlichen Frauen: Mit Dakota verbinden ihn die Vergangenheit und viele besondere Erfahrungen. Nora zieht in magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Verlangen?


Weiter Bücher von Anna Todd:

After passion (Band 1)
After truth (Band 2)
After love (Band 3)
After forever (Band 4)
Before us (Band 5)
Nothing more (Band 6)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen