Dienstag, 3. Januar 2017

Sherlock& Co. Jagen den Museumsräuber



Autor : Sam Hearn
Preis : 10,00€
Gebundene Ausgabe : 192 Seiten
Verlag: Egmont Schneiderbuch 
Erschienen : 2. Februar 2017
Sprache : Deutsch
ISBN-10 : 3505139734
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 9 Jahren



Den ersten Band der "Sherlock& Co" Reihe habe ich von buecher.de zur Verfügung gestellt bekommen. Es handelt sich um ein Kinderbuch Leseempfehlung ab neun Jahren. Als ich das erste mal in das Buch geguckt habe war ich abgeschreckt, schließlich ist es ein Kinderbuch und dann behandelt es auch noch ein Thema was so überhaupt nicht meins ist. bei genauerem Betrachten war es dann doch ganz interessant, die Seitengestaltung (Seitenlayout) ist sehr sehr interessant. 

Zum Buch John ist neu auf der Baker-Street-Schule. Dort lernt er Sherlock und Martha und viele andere netter Kinder kennen. Aber wie jede Schule hat auch sie nicht nur nette Schüler, James Moriarty und seine Gang zum Beispiel. Als sie mit der Klasse und ihrer Klassenlehrerin einen Ausflug ins Museum machen werden sie Zeuge eines uminosen Diebstahls und Sherlock entschließt sich dazu mit Martha und John die Lösung des Diebstahls zu finden, gemeinsam finden sie heraus, dass der Dieb nicht alleine gehandelt hat. Doch wer ist bloß der Komplize? ...



Meine Meinung  Es handelt sich bei dem Buch zwar um ein Kinderbuch, trotzdem habe ich es relativ gerne gelesen. Ich war wieder sehr voreingenommen, da es eben ein Kinderbuch ist, habe das Lesen lange vor mich hin geschoben. Als ich aber gestern dann mein SuB Realbrett angeguckt habe und überlegt habe was ich als nächstes lesen könnte dachte ich direkt, dass es sich bei dem Buch doch um eine einfache leichte Lektüre handele. Ich begann also das Buch und muss sagen so schnell habe ich noch kein einziges Buch durch gehabt. Ich habe weniger als drei Stunden gebraucht, na gut es ist auch wie ein Comic aufgemacht und es ist nicht wirklich viel Text auf einer Seite und es hat auch nur Knapp 166 Seiten. Aber trotzdem. Ich habe es in einem Rutsch durch gelesen und muss sagen, dass das echt ungewöhnlich ist. Das Buch muss schon echt gut sein damit ich es nicht mehr aus der Hand legen kann. 
Kommen wir zu der Aufmachung des Buches. Diese ist nämlich etwas ganz besonderes. Es ist an manchen Stellen wie ein Comic aufgemacht, an manchen stellen aber sieht es aus wie ein Blog Eintrag und an wieder anderen sind es Zeitungsartikel. Zwischen durch ist auch mal eine Seite normal beschrieben, diese werden aber sogleich wieder von der sehr Handschriftlich wirkenden Schriftart aufgelockert. 

Außerdem handelt es sich hierbei um den erste teil einer Reihe, wenn also jemand vielleicht im alter von neun Jahren sagt er will eine coole Detektiv Buchreihe beginnen ist diese echt super.

Fazit  Es ist ein echt cooles Kinderbuch. Ich Fand es trotz meines Alters echt cool, dich Aufmachung des Buches ist einfach sehr cool auch die Geschichte an sich ist relativ cool. Für eine jüngere Zielgruppe sicherlich unglaublich gut. 
Sterne: ✴ von 5 möglichen Sternen

Klappentext  Spannende Abenteuer, waghalsige Unternehmungen, verrückte Einfälle … Das Leben des zehnjährigen John Watson war nicht immer so aufregend. Jedenfalls nicht, bevor er seinen Mitschülern Sherlock Holmes und Martha Hudson begegnet ist. Doch seit er die Baker-Street-Schule besucht, kommt es ihm vor, als wäre er selbst eine Figur aus einer Detektivgeschichte. Bereits der erste Schulausflug ins Museum wird zum nervenaufreibenden Krimi, denn der wertvollste Juwel der Welt wird dort an diesem Tag gestohlen – direkt vor ihrer Nase! Das geht Johns neuem Freund Sherlock ordentlich gegen den Strich. Dieser Dieb wird nicht ungeschoren davonkommen! Sherlock wird ihn schnappen! Und gemeinsam mit John, Martha und Schulhund Baskerville setzt er alles daran, den Fall zu lösen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen