Sonntag, 5. Februar 2017

Was auch immer geschieht

Ihre Website : www.bianca-iosivoni.de

Das Buch habe ich mir gekauft nachdem ich die Zusage für ein Interview mit Bianca Iosivoni bekommen habe. Natürlich wollte ich es schon ewig mal lesen bin aber leider nicht früher dazu gekommen, jetzt wo ich einen wichtigen Grund hatte musste es her.

Zum Buch   Callie kehrt für den Sommer nach hause zurück. Ihre Schwester und ihre Stiefmutter freuen sich unglaublich. Als Callie aber aber auf Keith trifft ihren Stiefbruder ist der Sommer zerstört. Keith war vor sieben Jahren an dem Tod ihres Vaters und damit seines Stiefvaters schuld, er führ das Auto was verunglückte. Daraufhin verschwand er und taucht nun nach sieben Jahren wieder bei seiner Mutter auf. Alle haben in der Zeit sehr viel erlebt, doch Callie hält noch immer an dem Hass und der Wut fest die sie Keith gegenüber empfindet. Als aber plötzlich noch andere Gefühle dazu kommen ist ein weiteres Chaos vorprogrammiert.

Meine Meinung   Ich war so unglaublich gespannt auf das Buch, der Inhalt hat mich sehr angesprochen und deshalb war das Buch auch nur weniger als eine Woche auf meinem SuB. Ich bin so froh es gelesen zu haben.
Die Handlung beginnt direkt spannend und auch lustig, wobei das Buch an sich sehr vorhersehbar war, allerdings ist das bei vielen New Adult Büchern und das hält mich auch nicht davon ab es zu lesen. Wie gesagt war es von Anfang an super und das hat sich auch bis zum Ende so gehalten. Es hat sich nie gezogen und wurde nie langweilig. Außerdem ist der Schreibstil sehr angenehm zu lesen.
Was ich außerdem noch sehr lustig fand ist, dass der die Uni zu er Callie geht in Woodshill ist. Du wirst dir jetzt wahrscheinlich denken, "wieso ist das lustig?". Es ist nur Lustig wenn man auch die beiden neusten Bücher von Mona Kasten gelesen hat, denn diese Spielen genau an der Uni in Woodshill. Ich denke die beiden Autoren haben beim Schreiben zusammen nach einem schönen Örtchen gesucht und haben sich dann geeinigt den gleich zu nehmen.

Auch die Charaktere sind sehr Liebenswürdig, vor allem einer und zwar Keith, er opfert sich für seine Familie komplett auf und bekommt im Gegenzug von Callie nur Hass entgegen geschleudert. Die Beziehung, wenn man das so nennen darf, die sich zwischen den beiden Entwickelt ist so zart und herzzerreißend. Man fühlt unglaublich mit und fiebert dem Ende des Buches entgegen, leider ist es wie bei jeden guten Buch, dass das Buch viel zu schnell ausgelesen ist.

Ich freue mich auch schon sehr auf das neue Buch "Der letzte erste Blick" welches am 24/04/17 erscheint.


Außerdem könne alle die sich für das Schreiben interessieren auf schreibwahnsinn.de/ mal umsehen, dort gibt sie mit noch zwei weiteren Autorinnen, zum Beispiel Tipps zum Schreiben oder allem was halt noch so wichtig ist wenn man ein Buch veröffentlichen will.


Zitat   Wir gingen alle unterschiedlich mit dem gleichen Schmerz um und waren uns dabei doch gar nicht mal so unähnlich. (S. 82)

Fazit   Ein unglaublich gutes Buch welches auf jeden Fall gelesen werden muss, vor allem für die, die Bücher von Mona Kasten ebenso wie ich weggesuchtet haben.
Sterne: ✴ ✴ ✴ ✴ von 5 möglichen Sternen

Zum Autor   Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.
Ihre Kurzgeschichte "Bis der Tod uns vereint" gehörte zu den Gewinnern des LYX-Schreibwettbewerbs und wurde 2012 in der Anthologie "5 Jahre - 5 Geschichten" veröffentlicht. 2014 erschien der erste Teil ihrer neuen Romantic Suspense Serie "HUNTERS - Special Unit" bei Romance Edition. Im selben Jahr erschienen die ersten zwei Bände ihrer Kurzroman-Trilogie "Promises of Forever" im Selbstverlag. (Quelle Amazon.com)

Klappentext   Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem schrecklichen Autounfall ums Leben gekommen - einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat ...


Weiter Bücher von Bianca Iosivoni: 

Daughters of Darkness. Sydney
Daughters of Darkness. Scarlett
Daughters of Darkness. Lara

Der letzte erste Blick (24/04/17)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen