Samstag, 7. September 2013

Starlight Blues - In der Kälte der Nacht


Autor : Antje Babendererde
Preis : 9,95€
Taschenbuch : 344 Seiten
Verlag : Merlin
Auflage : 2 
Erschienen : 28. Februar 2012
ISBN-10 : 3875363000
Vom Hersteller empfohlenes Alter : Ab 14 Jahren




Dieses Buch wurde mir von dem Merlin Verlag zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um den ersten Triller meiner deutschen Lieblingsautorin Antje Babendererde „Starlight Blues- In der Kälte der Nacht“. Da ich schon fast alle Bücher dieser Autorin besitze, war dieses Buch ein MUSS in meinem Bücherregal!

Zum Buch  Adam Cameron ist Privatdetektiv indianischer Abstammung. Als er eines Abends kurz vor Feierabend von Robert Blueboy angerufen wird springt der AB an. Als Adam aber den Namen hört geht er doch ran. Robert erklärt ihm dass er von seinem kleinen Bruder geträumt habe. Daniel Blueboy von ihm wurde geträumt ist vor 10 Jahren tot aufgefunden. Angeblich erfroren auf einem einsamen Feld viele Kilometer von der Stadt entfernt. Adam entschließt sich nach Winnipeg (Kanada) zu fliege und sich den Fall einmal genauer anzusehen und zu schauen ob er etwas herausfindet. Als Adam also dort ist findet er direkt am ersten Tag Hinweise darauf dass es kein natürlicher Tod gewesen war. Nach und nach findet er immer mehr Sachen die darauf schließen lassen das an dem Fundort wo sie vor 10 Jahren David gefunden hatten, doch die Spurensicherung hätte gerufen werden sollen. Er hat viele im Blick die ein Motiv gehabt hätten. Aber immer wieder gerät er ins Stocken und findet wieder jemand anderen der es gewesen sein könnte. Und es stellt sich ihm immer wieder die frage, ob es überhabt jemand gewesen war. Bei diesen Ermittlungen geriet er selber aber zwischen die Fronten und selbst auch in Lebensgefahr.


Meine Meinung  Ich war erst skeptisch als ich gesehen habe dass es sich bei diesem Buch um einen Krimi handelt. Ich hatte bei dem bestätigen das ich dieses Buch haben möchte ganz vergessen zu gucken um welche Art von Buch es sich handelt. Als ich mit dem Buch angefangen hatte dauerte es lange bis ich richtig rein kam. Länger als sonst. Vielleicht lag es bei mir aber auch nur daran das ich mir gedacht habe das dieses Buch unmöglich genau so gut wie die Romane dieser Autorin sein können. Also legte ich das Buch immer öfter zur Seite und vergas das Buch vier Tage völlig. Als ich dann aber wieder anfing zu lesen hatte ich meine Zweifel überwunden und wurde sofort mitgerissen von der Geschichte.
Ich las und las. Ich hatte mehr als die Hälfte dann doch innerhalb von zwei Tagen durch und muss sagen dass der Anfang ein wenig langweilig war. Dies war wahrscheinlich auch der Grund weshalb ich es lange nicht anfasste. Das Ende von diesem Buch hat mich dann aber so gefesselt das ich euch dieses Buch wärmstens empfehlen kann. Es ist super, das ende holt den etwas langweiligen Anfang locker wieder raus!
Wer noch nie ein Buch von Antje Babendererde gelesen hat sollte wissen, dass es in ihren Büchern um den Konflikt zwischen nordamerikanischen Indianern und den weißen im Allgemeinen geht.
Mich hat die Gewalt die den Leuten in diesem Buch zuteil geworden ist so geschockt und als ich gestern mit dem Buch durch war und mir das Nachwort durchgelesen habe fand ich es noch schlimmer. Ich zitiere einen teil des Nachwortes:
-„Starlight Blues“ ist ein Roman, dem ein tatsächliches Geschehen zugrunde liegt. Sämtliche Charaktere sind jedoch frei erfunden und auch die Wahl des Schauplatzes beruht auf schriftstellerische Freiheit.-
Das hat mich so geschockt das das wirklich passiert ist. Dadurch fand ich das Buch dann noch etwas besser! Aber man muss das Buch gelesen haben um zu verstehen warum ich so GESCHOCKT war.😦

Fazit Einfach nur verstörend zu wissen das es sich bei der Geschichte um eine Wahre Begebenheit handelt. Super geschrieben, natürlich wie immer von Antje Babendererde. LESE EMPFEHLUNG!!!
Sterne : ***** von 5 möglichen

Klappentext Warum musste der junge Indianer Daniel Blueboy den Kältetod sterben?
     Auch Jahre danach glaubt sein Bruder Robert nicht an einen tragischen Unfall.
Nicht ganz uneigennützig erklährt sich der Privatdetektiv Adam Cameron bereit, den Fall Blueboy noch einmal aufzurollen.
     Bei seinen Ermittlungen stößt er auf übellaunige Polizisten, kurzsichtige Pathologen* und eine eisige Mauer des Schweigens.
     Und plötzlich befindet er sich selbst in großer Gefahr – Cameron will nur noch eines: zurück, aber dafür ist es längst zu spät…

Starlight Blues ist der erste Kriminalroman mit dem Detektiv Adam Cameron, von Antje Babendererde spannend erzählt und nach einer wahren Begebenheit.


Weitere Bücher der Autorin:
  • Die Suche 
  • Der Walfänger
  • Wundes Land

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen