Donnerstag, 26. Dezember 2013

Ich gegen dich



Der Roman „Ich gegen dich“ von Jenny Downham ist wirklich wieder mal ein super Buch. Es war so ein Glücksgriff, wie die meisten meiner Bücher. Eine Freundin hatte mir mal von dem Buch erzählt und gemeint das wäre so toll, also war es ein Muss in meinem Bücherregal, welches bald wegen Überfüllung geschlossen wird.

Zum Buch  Mikey lebt mit seiner Mutter und seinen zwei kleinen Schwestern zusammen. Seit seine kleine Schwester Karyn von einem reichen Schnösel Vergewaltigt wurde ist zuhause die Stimmung im Keller. Karyn verlässt das Haus nicht mehr und lässt sich gehen, Holly seine jüngste Schwester bringt niemand mehr in die Schule. Zu dem Trinkt seine Mutter seit der Vergewaltigung sehr viel und schläft nur noch. Das leben aller dort geht den Bach runter. Auf einer Party auf die sich Mikey und sein bester Freund schmuggeln um Tom, den Vergewaltiger, zu verprügeln trifft Mikey auf Ellie. Im ersten Moment merkt er, das sie nicht so ist wie die unzähligen Freundinnen, die er hatte um die Probleme zuhause zu vergessen. Die beiden kommen sich näher,  doch dann wird alles durch eine Kleinigkeit zerstört. Ob sie sich wieder vertragen?

Meine Meinung  Ich finde dieses Buch ist einfach nur super geschrieben. Es ist spannend und zugleich wunderschön Romantisch. Es gehört zu meiner Liebligsschreibart. Ich vergleiche solche Bücher immer mit denen von Simone Elkeles, weil ich finde dass sie immer noch die schönsten Romane schreibt. Außerdem finde ich den Schreibstil von ihr toll. Bei dem Buch „Ich gegen dich“ ist es super gemacht. Wieder vergleichbar mit den Büchern von Simone Elkeles ist das es aus den zwei Sichten der jeweiligen Hauptfiguren geschrieben ist, so wird erzieht das man beide Figuren sympathisch findet und nicht bei der einen denkt ist die doof.
Außerdem spielt bei mir das Cover immer eine entscheidende Rolle beim Kauf von Büchern, wenn das Cover von einem Buch sehr schön ist habe ich automatisch immer mehr Lust das Buch zu lesen als wenn es z.B. grau wäre. Dies ist natürlich nicht immer gut, ich habe auch Bücher mit einem total doofen Cover und sie sind super. Ich persönlich das Cover von dem Buch ist super sonst hätte ich es mir wahrscheinlich gar nicht erst aus dem Regal in der Buchhandlung gezogen.

Fazit Einfach ein richtig super Liebesroman wo mich sich reinfallen lassen kann und dann weiter getireben wird, im wahrsten Sinne des Wortes, bis man es ausgelesen hat.
Sterne : ****

Klappentext
Eigentlich will Mikey sich an Tom, dem Sohn aus
guter Familie, rächen, der seine Schwester vergewaltigt
hat und – wie es aussieht -  ungestraft davonkommt.
Doch dann verliebt er sich in Ellie, Toms Schwester.
Und die Sache wird kompliziert. Wie viel kann
diese Liebe aushalten?

Zwei Teenager, zwei Familien, zwei Welten – Jenny
Downham ist eine authentische und unglaublich
berührende Liebesgeschichte gelungen, die keine
einfachen Antworten gibt.


Weiter Bücher der Autorin:
Bevor ich strebe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen