Dienstag, 25. April 2017

30 Tage für die Liebe


Das Buch habe ich bei einem Gewinnspiel auf Instagram (@live_between_the_lines) von der lieben Frauke (@booksarechocolateforthesoul) gewonne welches ich dir bereits in einem früherern Post vorgestellt habe. Ich war sehr gespannt auf das BUch, da ich vorher noch nie etwas davon gehört habe, dennoch gespannt auf die geschichte war, da sie sich sehr vielverspechend anhörte. 

Zum Buch   Alyssa trauert nach zweii Jahren noch immer um ihren Mann. Dennoch ist sie wieedr bereit für etwas neues. Sie will nciht mehr alleine sein, vorallem weil ihr Mann Rob,  dass nicht gewollt hätte. Wie das Schicksal so spielt, zieht genau zu diesem Zeitpunkt Harrison nebenan in die Wohnung. Er arbeitet für seine Firma im Vertrieb und ist nur für drei Monate in der Wohnug einquartiert. Nun ist es Zeit, die Karten, die Rob vor seinem Tod für Alyssa geschrieben hat, in die Tat umzusetzen. Jede Karte enthällt ein Erlebnis, welche Alyssa im Leben und in der Liebe weiterbringen sollen. Traut sie sich diese mit Harrison umzusetzten, wenn er den bereit dazu ist es mit ihr zu tun?


Meine Meinung   Ich glaube ich habe mich zu sehr auf dieses Buch gefreut, denn beim lesen habe ich immer heftiger gemerkt, dass es irgendwieanders war als erwartet. Der Fokus lag für mich zu beginn eds Buches zu sehr auf den besagten Karten und zu wenig auf der eigentlichen Geschichte. Ich trotzdem istesein wunderbares Buch mit viel Herzschmerz undviel Tiefgang. Leider wurde dieser Aspekt von den vielen, manchmal sehr exotischen oder skurielen, erotischen Szenen in den Hintergrund gedrängt. 
Die Charaktere sind einfach nur wundervoll, vorallem eine der nebenfiguren hat es mir besnders angetan, und wegen dieser war das Buch an einigen Stellen so abgrundtief traurig, dass ich mit den Tränen gekämpft habe. Auch die beiden Hauptfiguren waren mir größtenteils sympatisch, Alyssa fand ich an manchen Stellen etwas anstrengend und Harrisons Stimmungsschwankungen sind einem nach einer gewissen Zeit auch auf den keks gegangen, dennoch waren sie wundervoll zusammen. 
Trotz all der kleinen Mägel und Übertreibungen werde ich mir wohl den zweiten Teil auch noch kaufen, auch wenn ich die überleitung der beiden teile ncht os gelungen finde, bin ich sehr gespannt wie er wohl wird.

Zitat   Ich hole mir jetzt was zu trinken, und dann gehen wir ins Wohnzimmer, damit wir uns hinsetzen und reden können. Vorzugsweise in mehreren Sätzen. Mit Satzzeichen. Und Atempausen. (S. 71)

Fazit   Ich hatte mir das Buch wesentlich besser vorgestellt, die Geschichte an sich war sehr süß, leider wurde diese von zu vielen erotischen Szenen, die auch häufig sehr übertrieben ausfieheln, überschattet. Dennoch ein wunedrvolles BUch für zwischen durch und den zweiten Teil werde ich mir auch noch geben.
Sterne: ✴ ✴ ✴  von 5 möglichen Sternen

Zum Autor   Christine d’Abo hat bereits über dreißig Liebesromane und Kurzgeschichten geschrieben und veröffentlicht. Wenn sie einmal nicht am Computer sitzt, treibt sie für ihr Leben gern Sport und verbringt viel Zeit mit ihrer Familie und ihren beiden Hunden.  (Quelle Amazon.com)

Klappentext   Manche Menschen suchen die große Liebe ihr Leben lang. Nicht so Alyssa und Rob. Die beiden wissen schon früh, dass sie zusammengehören. Doch dann geschieht das Unfassbare: Rob wird unheilbar krank. Damit Alyssa nicht für immer alleine bleibt, hinterlässt er ihr ein besonderes Geschenk: Dreißig erotische Karten mit Anweisungen und Vorschlägen für dreißig Tage voller Leidenschaft. Als Alyssa zwei Jahre später ihrem neuen attraktiven Nachbarn Harrison begegnet, merkt sie, dass sie bereit ist, Robs Spiel zu beginnen -



Weitere Bücher von der Autorin:
30 Nächte für die Liebe (30 Days 2)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen