Donnerstag, 10. August 2017

Top 5 Bücher die unter die Haut gehen

Jeder der meinen Blog regelmäßig liest und verfolgt sollte gemerkt haben, dass ich einen gewissen fable für traurige Bücher habe. Ich liebe es Bücher zu lesen die einfach unter die Haut gehen und einen manchmal einfach glücklich lassen werden, weil man nicht das durchmachen muss, was gerade die Hauptperson durchmachen muss. 
Hier stelle ich euch die 3 meiner Meinung nach besten Bücher dieser Art vor. Wenn ihr noch andere gute Bücher kennt die ebenso unter die Haut gehen wie diese die ich jetzt anführen werde, würde ich mir freuen wenn ihr mir einen Kommentar da lassen würdet und eine Empfehlung. 
Ich werde hier keine besondere Reihenfolge einhalten, da sie alle gleichermaßen gut sind.


_____________________________________________________________________________________



Das Schicksal ist ein mieser Verräter 
Zu aller erst werde ich ein Buch aufführen was wahrscheinlich jeder kennen wird. Ich habe zu aller erst den Film im Kino gesehen und musste das Buch nachträglich noch mal lesen. Leider muss ich hier sagen ist es hier so ist, dass der Film meiner Meinung nach besser ist als das Buch. Ich finde so kommen die Emotionen viel stärker rüber. Das Buch war aber in keinem Fall schlecht. 

„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.

   Keine Rezension vorhanden
Eckdaten
Autor: John Green
Veröffentlicht: 30/06/12
Genre: Jugendroman
__________________________________________________________________




Dieses bescheuerte Herz
Dieses Buch habe ich vor ein paar Jahren gelesen und geliebt es ist autobiografisch und erzählt eine unglaubliche Geschichte. Auf meinem Blog sind unter anderem ein Interview mit dem Lars Amend dem Autor des Buches zu finden und eine Rezension. 

Daniel ist erst 15. Er weiß, dass er bald sterben wird – und er hat noch so viele Wünsche:  Mal ohne Aufpasser zu sein. In einem tollen 5-Sterne-Hotel übernachten und beim Zimmerservice so viel Schnitzel mit Pommes und Cola bestellen, wie man möchte. Ein fremdes Mädchen küssen. Einen Liebesbrief schreiben und abschicken. Mit einem coolen. Sportwagen durch die Gegend fahren. Mama endlich wieder von Herzen glücklich sehen. Und über alles ein Buch schreiben. Dann trifft Daniel auf einen, mit dem er sich seine Herzenswünsche erfüllt, und gemeinsam erleben sie, was wirklich zählt im Leben.



Eckdaten
Autor: Daniel Meyer mit Lars Amend
Veröffentlicht: 22/08/13
Genre: Biografie
__________________________________________________________________




Irgendwann für immer

Es ist auch schon wieder etwas her dass ich dieses buch gelesen habe, dennoch ist es mir im Kopf geblieben und ich liebe einfach die Geschichte so unglaublich. Der Umfang des Buches hat mich zu Beginn etwas abgeschreckt aber man ist nur so durch das buch durchgeflogen.

In Nastyas Leben gibt es ein Davor und Danach. Seit dem Danach hat sie mit niemandem mehr ein Wort gesprochen - seit einem Jahr nicht mehr. Bis sie Josh begegnet. In Joshs Leben fehlt es an vielem, aber er hat sich damit abgefunden. Seitdem bleibt er für sich und ist ganz sicher nicht auf der Suche nach der großen Liebe. Bis er Nastya begegnet. Von da an ist für die beiden nichts mehr, wie es vorher war. Und damit beginnt die außergewöhnliche Liebesgeschichte von Nastya und Josh. Nastya und Josh werden Teile eines Ganzen. Bis Nastyas Trauma ihre Liebe zu zerstören droht.

   Keine Rezension vorhanden


Eckdaten
Autor: Katja Millay
Veröffentlicht: 03/09/14
Genre: Jugendroman
__________________________________________________________________



All die verdammt perfekten Tage
Dieses Buch habe ich von meinen Schwestern zum Geburtstag geschenkt bekommen. Ich habe es angefangen zu lesen und war leider nicht in Stimmung. Es setzt fast ein halbes Jahr staub auf meinem SuB an, bis ich es erneut begann. Und omg, ich bin so froh es gelesen zu haben. Eines meine Lieblingsbücher. 

Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will.
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

   Weiter zur vollen Rezension


Eckdaten
Autor: Jennifer Niven
Veröffentlicht: 28/12/15
Genre: New Adult/ Jugendroman/ Drama
__________________________________________________________________




Was ich dich träumen lasse

Ich glaube das was mein erstes Buch von dieser Art und ich bin ihm sofort verfallen. Ich liebe dieses Buch. Ich liebe das es in Vers-form geschrieben ist und das es mit Zeitsprüngen spielt, aber vor allem liebe ich die Geschichte. Sie ist so unglaublich ergreifend. 

Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.

   Weiter zur vollen Rezension


Eckdaten
Autor: Franziska Moll
Veröffentlicht: 20/01/14
Genre: Jugendroman


Habt ihr weitere Buchvorschläge für mich?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen