Nur noch ein einziges Mal

By Lisa - 1/02/2018 10:00:00 AM

Das Problem sind nicht die Armen, sondern Leute wie mein Vater. Menschen, die Vorurteile schüren, um ihren eigenen Egoismus zu rechtfertigen, statt anderen zu helfen.  (S. 133)


Das Buch habe ich vom dtv Verlag zur Verfügung gestellt, da ich ebenfalls drei Päckchen Rohbögen des Buches Geschichte bekommen habe, damit ich diese auf der Arbeit selber binden kann. Dies wird nächstes Jahr in Angriff genommen, das Buch habe ich jetzt schon gelesen und was soll ich sagen: Typisch Colleen Hoover.

Zum Buch   Lily lebt noch nicht allzu lange in Boston als sie eines Abndes Ryle trifft, den sexy Neurochirurg der Leben rettet und oft in OP-Kleidung durch die Gegend rennt. Schnell merkt sie dass die Anziehungskraft zwischen den beiden enorm ist, doch immer wieder spukt Atlas in ihrem Kopf herum, der Junge in den sie einst unsterblich verliebt war, außerdem greift sie immer wieder zu den Tagebüchern die sie damals Geführt hat, in der Zeit als Atlas noch da war. Doch nun ist Ryle da und Atlas weckt immer wieder seine Eifersucht. 

Meine Meinung   Ganz bewusst habe ich das Thema nicht erwähnt was auch im Klappentext nicht verraten wurde. Ich bin also komplett unvoreingenommen in die Geschichte hineingestolpert und ab einem Moment kurz nach beginn des Lesens merkte ich, 'ok du kannst das Buch nicht mehr aus der Hand legen, das wird jetzt durch gesuchtet'. Ich habe es dann tatsächlich (dank der Feiertage) innerhalb von zwei Tagen durch gelesen und muss sagen, dass ich am Ende des Buches emotional tot war. Das Buch hat mich gerade zum Ende hin unglaublich mitgenommen, wie es die meisten Colleen Hoover Bücher tun. 

Die Charaktere sind unglaublich gut ausgearbeitet und man versteht jedes mal warum die Protagonistin so handelt wie sie eben handelt, auch wenn man sich oft denkt, dass es einfach nur schrecklich ist. Ich will nicht zu viel über die jeweiligen Charaktere erzählen, da ich es bei Colleen Hoover Büchern immer toll finde ohne irgendeine Ahnung in die Geschichte zu stolpern und dann erst herauszu finden worum es geht. Ich habe vorm Lesen weder den Klappentext noch irgendwelche anderen Rezensionen gelesen. Ich vertraue der Autorin blind und das solltet ihr auch tun! Bitte!

Fazit   Ein unglaublich berührendes Buch. Nicht ganz so gut wie zum Beispiel 'Maybe Someday' oder 'November 9' aber dennoch ein tolles Buch, was eine Thematik behandelt, die meiner Meinung nach viel häufiger behandelt werden sollte.
Sterne: ★ ★ ★ ★  von 5 möglichen Steren

Zum Autor   Colleen Hoovers Erfolgsgeschichte ist beinahe unglaublich: Eigentlich schrieb sie ›Weil ich Layken liebe‹ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter, aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book - und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag. ›Weil ich Layken liebe‹ landete noch vor ›50 Shades of Grey‹ auf der New-York-Times-Bestsellerliste! Mittlerweile hat sie drei Romane publiziert, die alle Bestseller wurden. 2014 erscheint bei dtv der Folgeband ›Weil ich Will liebe‹. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.   ©amazon.com

Klappentext   Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Weiter Bücher der Autorin
Maybe Someday
Love and Confess
Weil ich Layken liebe
und vielen mehr...

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare