Dezember '17

By Lisa - 1/03/2018 10:00:00 vorm.


                                                                                            1. "Der Himmel kann warten" von Sofie Cramer
                                                                                            2. "Fighting to be Free. Nie so begehrt" von Kirsty Moseley
                                                                                            3. "Dein Leuchten" von Jay Asher
                                                                                            4. "Die Gabe der Auserwählten" von Mary E. Pearson
                                                                                            5. "New York Diaries. Sarah" von Carrie Price
                                                                                            6. "Nur noch ein einziges Mal" von Colleen Hoover
                                                                                            7. "Illminae. Die Illuminae Akten" von Jay Kristoff u. Amie Kaufman










Das erste Buch diesen Monat war Der Himmel kann warten von Sofie Cramer, dabei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, an dieser Stelle nochmal ein herzliches Danke an den Rowohlt Verlag zur Bereitstellung des Buches. 
Lilly und Len lernen sich im Internet auf einer Seite für Jugendliche mit Problemen kennen. Len meldete sich dort mehr aus dem Bedürfnis zu teilen an und Lilly Monate später aus Interesse an Lens Texten. Nach und nach kommen die beiden sich übers Chatten näher und planen sogar einen Ausflug zusammen, Lilly soll zum Vorspielen in Wien für einen Studienplatz, doch ihren Eltern verrät sie darüber nichts schließlich würden diese ihr das niemals erlauben, allein schon wegen ihrer Krankheit nicht und noch dazu mit einem fast fremden. Doch werden die beiden das durchziehen und es schaffen nach Wien zu kommen?

Es ging weiter mit dem zweiten und somit auch letzen Teil einer Dilogie. Fighting to be Free. Nie so begehrt von Kirsty Mosely ist meiner Meinung nach stärker als der erste Band. Die Protagonisten handeln überlegter und reifer.
Nachdem Jamie aus dem Gefängnis entlassen wir hat er nichts mehr wofür es sich lohnt ein ordentliches, Gewalt und Schmuggel freies Leben zu führen. Ellie ist in London lebt nun seit längerer Zeit dort, ist dort Glücklich. Doch als ein Unfall passiert und Ellie gezwungen ist zurück nach New York zu kommen wird ihrer beiden Welt erneut auf den Kopf gestellt. Jamie ist sich sicher er liebt Ellie noch immer so wie vor drei Jahren als er sie hat gehen lassen. Doch fühlt Ellie noch das gleiche für ihn.

Ein weiteres Rezensionsexempar war Dein Leuchten von Jay Asher, das Buch musste jetzt unbedingt gelesen werden, da es sich um eine wundervolle Weihnachtsgeschichte handelt und sie somit perfekt in diese Jahreszeit gepasst hat. 
Sierra und ihre Eltern verkaufen jedes Jahr Tannenbäume, aber nicht nur irgendwelche Tannenbäume sondern Weihnachtsbäume und dies auch nicht bei sich zuhause in der Heimatstadt sondern in Kaliforniern auf der anderen Seite der Staaten. Doch für Sierra ist das nicht schlimm denn Weihnachten sah für sie schon immer so aus. Doch dieses Jahr könnte das letzte Jahr sein, und ausgerechnet jetzt trifft sie auf Caleb.


Das nächste war das einzige selbst gekaufte Buch diesen Monat, es handelt sich um Die Gabe der Auserwählten von Mary E. Pearson, dies ist der dritte Teil des Chroniken der Verbliebenen und ich war so gespannt, dass ich das Bcuh schon im Oktober wo es erschienen ist gekauft habe. Leider wurde es erst jetzt gelesen.
Lia ist entkommen. Gemeinsam mit Rafe und seinen Soldaten ist sie auf der Flucht vor dem Komizar, se schient ihn getötet und besiegt zu haben doch sicher sind sie immer noch nicht. Auf dem Weg nach Dalbreck, in das Königreich von Rafe, passieren immer wieder seltsame, gefährliche und verstörende Sachen die ihr gesamtes Leben auf den Kopf stellen und als dann auch noch Kaden wieder auftaucht ist sie vollkommen verwirrt. Kämpft er jetzt auf ihrer Seite oder will er sie wieder zurück nach Venda bringen?

 New York Diaries. Sarah ist der zweite Teil einer vierteiligen Reihe und ich war super gespannt wie dieser hier ist, denn eine meiner liebsten Booktuberinnen meinte das dies oder der dritte wohl der beste sein soll. Jetzt bin ich auf Nummer 3 gespannt. 
Sarah und die Musik sind eins. Sie und ihr Blog sind perfekt doch Sarah möchte mehr, sie möchte in der Musikbranche arbeiten. Am liebsten möchte sie neue Musiker Entdecken, auf einer ihrer allabendlichen Runden durch die Clubs, hört sie den Song der sie komplett umhaut. Will Brown, eigentlich nur Hintergrundmann singt in der Pause die sie Band macht sein selbst geschriebene Song. Einfach unglaublich. Kurz darauf trifft Sarah auf Charlie, den Kellner mit dem sie scheinbar zusammenarbeitet. Doch Charlie kann ihr etwas bieten was Will der "einfache" Musiker nicht kann!
   Rezension erschient am 06|02|18

Endlich der Neue Hoover! Ich habe Nur noch ein einziges Mal bereits seit Erschienungstemin hier liegen, wollte es mir aber irgendwie etwas aufsparen denn das nächste Buch von ihr im deutschen erscheint erst wieder im März (hier zu den Neuerscheinungen '18 | #1). Darum war ich nun umso gespannter, da sich bei dem Buch ja irgendwie die Geister scheiden. 
Lily lebt noch nicht allzu lange in Boston als sie eines Abndes Ryle trifft, den sexy Neurochirurg der Leben rettet und oft in OP-Kleidung durch die Gegend rennt. Schnell merkt sie dass die Anziehungskraft zwischen den beiden enorm ist, doch immer wieder spukt Atlas in ihrem Kopf herum, der Junge in den sie einst unsterblich verliebt war, außerdem greift sie immer wieder zu den Tagebüchern die sie damals Geführt hat, in der Zeit als Atlas noch da war. Doch nun ist Ryle da und Atlas weckt immer wieder seine Eifersucht. 



Wieder ein Highlight im Dezember es ist unglaublich cool aufgemacht und das nicht nur von außen. Ich habe in Illuminae jede Seite genossen und freue mich schon auf Band 2. Denke ich werde ihn bald auf englisch versuchen zu lesen. Hoffe es ist nicht allzu schwer. 
Es kann nicht noch schlechter werden denkt sich Kady als sie mit ihrem Freund Ezra Schluss macht. Falsch gedacht, denn kurz darauf wird ihr Planet angegriffen und die beiden flüchten auf unterschiedliche Raumschiffe. Er auf dem großen Kampfschiff Alexander und die auf der Hypatia. Aber irgendwas läuft auch an Bord der Alexander mächtig schief, kurzerhand werden alle Zivilisten zum Kriegsdienst verpflichtet und Ezra wird Pilot eines Zyklon Fliegers. Kady nutzt ihre Hacker-Künste und tritt unbemerkt von den Leuten ganz oben in Kontakt mit Ezra. Zusammen versuchen sie herauszufinden was los ist. Aber die größte Frage wird erst zum Schluss beantwortet, wer überbringt wem die Akten. 


Diesen Monat habe ich insgesamt 7 Bücher gelesen, zusammen ergeben sie 2839 Seiten, pro Tag wären das 92 Seiten.

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare