schnell lesen vs. langsam lesen

By Lisa - 10/29/2017 09:52:00 vorm.

Ich denke das kennt jeder! Man hat ein super tolles Buch und ließt es so schnell durch, am besten innerhalb weniger Stunden. So oft hatte ich das. Jetzt geht es durch die Arbeit meist nicht mehr aber das finde ich eigentlich gar nicht so schlimm denn oft habe ich mir die Frage gestellt ob es überhaupt so gut ist ein Buch so schell zu lesen?! 
Hier findet ihr mein Fazit zu dieser Frage. Ich habe mich damit schon läger auseinader gesetzt und bin zu diesem Schluss gekommen. 

Schenll vs. Langsam

©http://www.studienstrategie.de/lesen/schneller-lesen/
Wenn man ein Buch so schnell ließt kann man sich oft nicht an alle Einzelheiten erinnern und das schon kurze Zeit nachdem man das Buch beendet hat, das liegt denke ich daran, dass man quasi durch das Buch fliegt und sich nicht so auf die Kleinigkeiten konzentriert, bzw. die Sachen die einem unwichtig scheinen ausblendet. 
Das hatte ich schon oft, wenn ich ein Buch besonders schnell gelesen habe und dies schon am Anfang des Monats musste ich mir das Buch für den Lesemonat (hier zu meinem letzten Lesemonat) am Ende des Monats zur Hand nehmen und noch mal Revue passieren lassen was denn alles passiert ist.
Wenn man langsam ließt hat man am Ende des Monats zwar nicht so viele Bücher gelesen aber dafür hat man noch alle guten und wundervollen Ereignisse jedes Buches im Kopf. 
Eine andere Sache ist es, wenn das Buch nicht gut ist und man deshalb langsam ließt. Das merke ich bei mir auch häufig, dass man dann anfängt quälend langsam zu lesen und das Gefühl hat, dass das Buch nie endet. 

Fazit   Ich habe mir vorgenommen zu versuchen langsamer zu lesen, selbst wenn das Buch unglaublich gut ist werde ich versuchen mich zu zügeln und das Buch in einem angenehmen Zeitraum lesen. Ich mag es nicht so durch ein Buch zu fliegen. Wie gesagt ich hab das Gefühl, dann taucht man nicht richtig in die Geschichte ein und außerdem hat man so mehr von der guten Geschichte. 

  • Share:

You Might Also Like

0 Kommentare