Interview mit Maria Realf

12/24/2017 10:00:00 AM

©Peter Realf Photography
Maria Realf ist die Autorin des Romans "The One" welcher im Rowohlt Verlag erschienen ist. Ich habe das Buch netterweise von dem Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und leider lag es viel zu lange auf meinem SuB. Neulich habe ich dann danach gegriffen und war schon nach den ersten zwanzig Seiten total in der Geschichte drin. Maria Realf hat einen unglaublich tollen Schreibstil und damit eine super Geschichte erschaffen.

Da sie aus England kommt werde ich versuchen das Interview in kursiv unter der deutschen Übersetzung auf englisch zu schreiben. So ist es für die nicht deutsch sprechenden Fans von ihr leichter auch dieses Interview zu verstehen.

Ich war so fröhlich als sie sofort zugesagt hat das Interview mit mir machen zu wollen, wir mussten dann nur noch mit dem Verlag absprechen wie alles ablaufen wird. Ich hab mich so gefreut.

In dem Interview geht es zum großen Teil um das bereits oben genannte Buch "The One" was im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen ist.


                       Hier zur Rezension ihres Buches 



Ich - Stell dich kurz vor und erzähle kurz etwas über dich, etwas was jeder wissen sollte. 
         Tell me something about yourself. Something that everybody should know. 

Maria Realf - Genau so sehr wie Bücher, liebe ich Filme. liebe ich Filme. Beim Schreiben sind die einzelnen Kapitel zuerst wie Filmszene in meinem Kopf bis sie zu richtigen Kapiteln werden. Sobald ich mir die Charaktere und die Schauplätze bildlich vorstellen kann, finde ich es viel einfacher loszulegen.
       As well as books, I'm obsessed with movies and when I write I imagine each chapter as a film scene first. Once I can visualise the characters and the settings, I find it much easier to get going.


Ich - Was ist dein abolutes Lieblingsbuch oder dein Lieblingsautor?
        What's your favourite Book or your favourite Author?


Maria Realf - Das ist eine echt schwierige Frage, denn ich liebe viele Bücher. Ich bin ein großer Fan von Jojo Moyes Buch "Me Before You" (im deutschen "Ein ganzes halbes Jahr"), es ist eines meiner Lieblingsbücher. Außerdem lese ich gerne einen guten Thriller von Peter James.
      That’s a hard one, as I love many books. I’m a big fan of JoJo Moyes and Me Before You remains one of my favourites. Plus I always enjoy a good thriller by Peter James.


Ich - Wie bist du zum schreiben gekommen? Vorallem zum schreiben von Büchern.
        How did you start writig? Especially Books.

Maria Realf - Zum schreiben bin ich durch mein Journalismus Studium gekommen, danach habe ich für einige Zeitschriften gearbeitet. Später habe ich mich einem Abendkurs fürs Kreatives Schreiben angeschlossen und daraus ist eine eigene kleine Gruppe hervorgegangen. Gemeinsam motivierten wir uns gegenseitig zum Schreiben, das war oft sehr hilfreich.
       I studied journalism at university before going on to work for a number of magazines. Later, I joined a creative writing evening class and afterwards several of us decided to form our own group. We motivated each other to keep going, which was really helpful to me. 

Ich - Wolltest du schon immer Schriftstellerin werden? Wenn nein, was wolltest du sonst werden?
        Was it your biggest dream to be a author? If not, what was your favourite job?

Maria Realf - Als Kind habe ich davon geträumt eine bekannte Schauspielerin oder Sängerin zu werden. Aber inzwischen können wir mit Sicherheit sagen, dass das nicht mehr passieren wird. Ich liebe immer noch Filme und Musik. Du kannst mich also manchmal beim Karaoke erwischen (keine Sorge ich genieße es mehr als Lizzie)!
       As a child I dreamed of being a famous actress or singer, but I think we can safely say that's not going to happen now! I still love film and music, though - you can often find me singing a tune or two at karaoke (which I enjoy more than Lizzie in the book)!

Ich - Wie bist du auf die Geschichte von Lizzie gekommen? 
        How do you get the idea of the Story from Lizzy?

Maria Realf - Eigentlich wollte ich eine traditionelle romantische Komödie schreiben, allerdings habe ich beim Schreiben gemerkt, dass es im echten Leben viele Planänderungen gibt. Das Leben verläuft halt nicht immer so gradlinig wie man es geplant hat. Das Buch hat sich also beim Schreiben entwickelt.
      Originally I was going to write a traditional romantic comedy, but as the book developed I decided I wanted to throw in some twists and turns, because life doesn't always turn out the way you plan it. So the story was something that began to evolve as I went along.

Ich - Bei deinem Buch war es das erste Mal dass ich bei einer Dreiecksbeziehung nicht eine  der Typen gehasst habe oder gar die Protagonistin selber. Ich hatte bis zum Schluss das Gefühl das alle drei super Menschen sind/waren. Wie ist es dir ergangen? Mochtest du auch zu jedem Zeitpunkt alle drei Charktere?
        Your Book was the first Book I read with a triangular relationship, in which I like every person. Normally I hate one of the persons because he or she thrust oneself in the relationship of two other persons. How do you feel while writing this Book? Do you like every person atevery time in your book?


Maria Realf - Gute Frage. Ich glaube nicht dass meine Protagonisten immer perfekt sind, jeder macht Fehler. Aber ich glaube du kannst jede einzelne Handlung nachvollziehen, da du weißt wieso so gehandelt wird, und das macht sie so sympatisch. 
        Good question! I don't think the characters are perfect at all times - like everyone, they make mistakes. But I think you can at least sympathise with where they are coming from.

Ich - Welcher der Charaktere ist dir beim Schreiben am meistens ans Herz gewachsen? 
        Which Charakter in your Book do my like the most? 


Maria Realf - Ich mag alle drei Hauptcharaktere sehr, schließlich habe ich eine Menge Zeit in ihre Geschichte investiert. Sie sind wie Freunde für mich geworden. Aber einer meiner liebsten Charaktere aus dem Buch ist Lizzies beste Freundin Megan. Sie sollte zunächst nur eine kleine Rolle im Buch Spielen, aber ich habe sie so sehr gemocht, dass ich sie in noch mehr Szenen eingefügt habe.
       I like all three of the main characters because I spent so much time thinking about them that they almost became my friends. But one of my favourites is Lizzie's best mate Megan - she was originally going to be a tiny part but I liked her so much that I kept adding her into scenes!

Ich - Wird man in Zukunft noch mehr Bücher von dir in den Buchhandlungen sehen? Vielleicht auch in deutschen?
        In the Futer I wanna see more Books of you in Bookshops, espacially in germany. Could this happen in the near future?

Maria Realf - Ich hoffe doch. Halte dich also auf dem Laufenden. 
       I hope so - watch this space! 

Ich - Was würdest du in der Welt verändern wollen wenn du alles schaffen könntest?
        What would you change in the world, if you can change anything?


Maria Realf - Ich würde mich freuen, wenn ich in meiner Lebzeit noch eine universelle Heilung für Krebs erleben dürfte. Dies ist ein Wunsch, der mir sehr am Herzen liegt, denn mein jüngerer Bruder ist an Krebs erkrankt und hat es leider nicht geschafft. Im Moment gibt es einige erstaunliche Forschungen, wer weiß, welche was uns in der Zukunft noch gelingt.
       I would love to see a universal cure for cancer in my lifetime - it's a cause very close to my heart, after losing my young brother to it. There is some amazing research being done at the moment, so who knows what breakthroughs are around the corner?



Thanks for all the gorgeous Answers and for your directness. I hope you enjoyed the Interview just like me. 

You Might Also Like

0 Kommentare